Mathematikolympiade: Kinder zum Olymp

Matheolympiade 2017

In diesem Fall trafen sich die Kinder der vier Grundschulen Berumbur, Hage, Frya Fresena und Berumerfehn am 15. Mai in der Waldschule. Aber es waren nicht irgendwelche Kinder, sondern die besten mathematischen Nachwuchstalente. Sie hatten bereits die Runden 1 und 2 knobelnd und mit hohen Punktzahlen bewältigt. Nun traten die 19 Kinder zum letzten Duell gegen die Knobelaufgaben und die Zeit (90 Minuten) an.

Im 4. Schuljahr traten für die Grundschulen Berumbur und Frya Fresena jeweils ein Schüler, für Hage und für die Waldschule jeweils vier Schülerinnen und Schüler an. Im 3. Schuljahr maßen für die Grundschule Berumbur ein Schüler, für Hage sechs, für Frya Fresena sieben und für die Waldschule fünf Schülerinnen und Schüler ihre mathematischen Fähigkeiten.

Felina Wilkens und Olaf Harms aus der Klasse 4 der Waldschule Berumerfehn erhielten auf Landesebene eine Anerkennung und einen Preis.

Nun gilt es, den Nachwuchs aus den Klassen 1 und 2 mathematisch intensiv zu fördern, damit es auch in Zukunft zahlreiche weitere Matheolympioniken an der Waldschule Berumerfehn geben wird.