Maifest

Pünktlich zum 1. Mai wurde am 28. April wieder einmal der traditionelle Maibaum aufgestellt. Die Eltern vom Förderverein hatten einen schönen Kranz gebunden und ihn mit bunten Kreppbändern geschmückt.

Unser Hausmeister Herr Goldenstein stellte ihn mit Helfern auf. Alle Kinder hatten beim Montagssingen mehrere Mailieder einstudiert und sangen kräftig zur Gitarren  – und Akkordeonbegleitung von Musiklehrerin Frau Janssen. Die Erstklässler tanzten dazu mit ihren Maikronen auf dem Kopf um den Maibaum herum.

Zum Leidwesen der Kinder stand der Baum am Dienstag nach dem Feiertag nicht mehr auf dem Schulhof. Sie waren darüber sehr enttäuscht.

Was mögen die „Maibaumdiebe“ sich wohl dabei gedacht haben? Dass die Schüler, Eltern oder Lehrer den Baum bewachen können? Dass es von Seiten der Schule den üblichen Kasten Bier gibt, um den Baum auszulösen?

Vielleicht denken die „Diebe“ darüber einmal nach und lassen den Baum in den nächsten Jahren stehen.