Ganztagskonzept der Waldschule Berumerfehn

Die Waldschule Berumerfehn soll gemäß dem Niedersächsischen Schulgesetz § 23 Abs. 1 eine Offene Ganztagsgrundschule werden.

Das Einzugsgebiet der Waldschule Berumerfehn zeichnet sich durch eine große Vielfalt an Lebenssituationen und -bedingungen von Familien aus Der Anteil der Frauen, der Familie, Kindererziehung und Erwerbstätigkeit miteinander verbinden will oder muss, ist stark gestiegen. Einerseits erhöhen Frauen durch ihre Erwerbstätigkeit den Standard des Familieneinkommens, andererseits wollen sie ihren Anspruch auf eine gleichberechtigte Persönlichkeitsentwicklung durch ihre Erwerbstätigkeit realisieren.

Ferner wächst der Anteil der Kinder, die bei alleinerziehenden Elternteilen aufwachsen, permanent. Daraus lässt sich im Elementarbereich ein erhöhter Betreuungsbedarf in Krippen und Kindertagestätten ableiten. Konsequenterweise muss diesem Bedarf auch in der Grundschule Rechnung getragen werden.

Deshalb sollen die Eltern die Möglichkeit bekommen zu entscheiden, ob ihr Kind die gesamte Woche oder nur an einzelnen Tagen am Ganztag teilnimmt. Von Montag bis Donnerstag soll es in der Zeit von 7.30 Uhr bis 15.40 Uhr zuverlässige Betreuungsangebote, Unterricht, Arbeitsgemeinschaften, Hausaufgabenbetreuung, Förder- und Forderunterricht und freie Angebote geben.

Das vollständige Ganztagskonzept der Waldschule Berumerfehn steht Ihnen nachfolgend als Download bereit
Ganztagskonzept der Waldschule Berumerfehn