-Elternbrief- 21.04.2020 

Download Elternbrief    

 

Themen:      1. Fortsetzung der Schulschließung bis zum 03.Mai 2020

                        2. erweiterte Notbetreuung

                        3. Home Learning ab 22. April verpflichtend (!)

                        4. Wiederaufnahme des Unterrichts

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 derzeit befinden wir uns in einer besonderen Situation. Jeder Tag bietet neue Informationen und Herausforderungen. Wie Sie sicherlich mitbekommen haben, wurde in dieser Woche die Gesundheitslage neu eingeschätzt und auf dieser Grundlage entschieden, dass die Grundschulen in Niedersachsen bis zum 03. Mai 2020 weiterhin geschlossen bleiben.

Selbstverständlich findet für Eltern aus systemrelevanten Berufsgruppen auch weiterhin eine Notbetreuung statt. Die Kriterien hierfür sind Ihnen aus den Medien bekannt. Hierfür ist weiter ein schriftlicher Antrag notwendig. In der Folge findet eine individuelle Absprache mit Ihnen per Telefon statt und Sie werden ggf. gebeten, geeignete Nachweise vorzulegen. Das Antragsformular erhalten Sie in der Schule oder nachfolgend als Download

 – Antrag Notbetreuung

Wir Lehrer möchten Ihre Kinder beim häuslichen Lernen unterstützen und sie mit Lernplänen und Aufgaben versorgen. Dafür haben wir das digitale Kommunikationsmodul „SchoolFox“ für alle Klassen eingerichtet, damit haben Sie die Möglichkeit Mitteilungen und wichtige Nachrichten der Klasse schnell und unkompliziert zu erhalten. Für uns Lehrer bietet sich dadurch die Möglichkeit digitalen Unterricht zu gestalten, sowie gemeinsame Videokonferenzen abzuhalten. Auch können Videochats mit einzelnen Kindern oder mit uns Lehrern unkompliziert durchgeführt werden.

Ein Informationsbrief mit den Anmeldedaten Ihres Kindes erhalten Sie über die jeweilige Klassenlehrerin.  Den Rückmeldeabschnitt geben Sie bitte ausgefüllt bis zum 04. Mai in der Schule ab.

Bis zur Wiederaufnahme des Unterrichts ist für alle Kinder ab dem 22.04.2020 Home Learning verpflichtend!

Folgende Richtwerte sollten dabei eingehalten werden:

  • in den Schuljahrgängen 1 und 2: 1,5 Zeitstunden und
  • in den Schuljahrgängen 3 und 4: 2,0 Zeitstunden täglich

Bitte beachten Sie hierzu auch die Ausführungen des Kultusministeriums: Lernen zu Hause- Leitfaden für Eltern.

Aufgaben erhalten Sie auf den bereits bekannten Wegen über die Klassenlehrkräfte.

Abholung und Rückgabe von Materialien kann wochentags in der Zeit vom 8.00 – 13.00h für die

  • Klasse 1 und 3 im Windfang Lehrereingang und die 
  • Klasse 2 und 4 im Windfang Schülereingang erfolgen.

Um unsere Schülerinnen und Schüler bei andauernder Schulschließung oder eingeschränktem Schulbetrieb beim Lernen zu Hause zu unterstützen, bieten alle Lehrkräfte an jedem Tag von Montag bis Freitag telefonische Sprechzeiten (als digitalen Kontakt) an. Sie haben jederzeit auch die Möglichkeit sich per Mail ( waldschule grossheide de ) an die Schule zu wenden und um Rückruf der Lehrkräfte zu bitten.

 

Stufenweise Wiederaufnahme des Unterrichts:

Im Grundschulbereich soll es nach aktuellem Stand zu einem stufenweisen Wiedereinstieg kommen. Für die Kinder der 4. Klasse wird die Schule am 4. Mai wieder starten. Die Schülerinnen und Schüler werden bis auf Weiteres in halben Lerngruppen unterrichtet, um die nötige Distanz zu gewährleisten. Die genaue Einteilung der Lerngruppen wird über Frau Hartung mitgeteilt. Die Pausen werden wir umsichtig regeln. Sie werden zeitversetzt stattfinden, um auch hier den nötigen Sicherheitsabstand von 1,50m zu gewährleisten. Eine Mischung der Lerngruppen ist derzeit zu vermeiden, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren. Sportunterricht wird in keinem Fall erteilt. Hierfür werden ersatzweise Bewegungsangebote gemacht.

Die Kinder werden täglich von 8.00 -12.45 Uhr in der Schule sein.

Ein Ganztagsbetrieb findet vorerst nicht statt.

Am 18. Mai soll dann die 3. Klasse den Unterricht wieder aufnehmen. Die Regularien entsprechen auch hier den bereits beschriebenen.

Bzgl. der Umsetzung der Gruppenwechsel gibt es verschiedene Modelle. Wir haben uns für den täglichen Wechsel zwischen Schule und Home Learning entschieden. Für das Home Learning werden die Schüler an ihren Schultagen mit Aufgaben versorgt, die sie dann am nächsten Tag zu Hause erledigen müssen.

Der voraussichtliche Start für das 1. und 2. Schuljahr ist für Ende Mai / Anfang Juni vorgesehen. Er wurde seitens des Landes Niedersachsen noch nicht abgestimmt und auch nicht genau terminiert. Es wird jedoch auch hier zunächst Jahrgang 2 und erst abschließend Jahrgang 1 den Unterricht wieder aufnehmen. Nähere Informationen dazu folgen zeitnah.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der Unterrichtszeit wird nach derzeitigem Stand nicht als erforderlich erachtet, aber für die Zeit der Schülerbeförderung (Schulbus), für die Pausen und für die Notbetreuung dringend empfohlen.

Schulische Veranstaltungen wie Schulfeste, Projektwochen, Tages- und Klassenfahrten sind weiterhin bis zu den Sommerferien untersagt.

Für Schülerinnen und Schüler, die zu einer Risikogruppe zählen oder in deren Haushalt eine Person einer Risikogruppe lebt, sind ggf. Sonderregelungen möglich. Sprechen Sie uns diesbezüglich unbedingt vorab an. Hier müssen wir jeden Einzelfall gemeinsam prüfen und eine individuelle Entscheidung im Sinne des Gesundheitsschutzes herbeiführen.

 

Ich möchte mich abschließend ganz herzlich für Ihr Verständnis in dieser komplizierten Zeit bedanken.

Bleiben Sie gesund und lassen Sie uns gemeinsam das Beste aus dieser komplizierten Zeit machen!

 

Heidi Rabenstein

-Rektorin-